Impressum / ABG
Filmrestauration / Schimmelpilzbeseitigung

Woran erkennt man den Schimmelpilz?
Wenn Filmmaterial vom Schimmelpilz befallen ist, treten braune Flecken auf, welche wie Schneekristalle aussehen. Sie können durch zu feuchter und zu warmer Lagerung entstanden sein. Aber auch andere Faktoren können eine Rolle gespielt haben. Am häufigsten ist dieser Schimmel auf AGFA Filmmaterial zu beobachten.

Mit exklusiver Technologie

Es können sowohl nass- als auch trockengeklebte Filme vom Schimmelpilz befreit werden. Grundvoraussetzung sind einwandfreie Klebestellen. Auf Wunsch übernehme ich auch das Kleben ihres Filmmaterials. Tonfilmmaterial wird dabei nicht negativ beeinflusst oder gelöst. Bei nachträglich geklebten Tonspuren kann ich keine Garantie übernehmen. Dennoch ist uns bis dato keine Magnetschur aufgegangen. Ein beratendes Gespräch ist hier in jedem Fall sinnvoll!

Abbildung links: Schimmelbefall
Abbildung rechts: Schimmel beseitigt


Schimmelpilzbeseitigung

Seit vielen Jahre ist das Studio als innovativer Vorreiter, sowohl in der Nass-Abtastung und Restauration (Schimmelbeseitigung) für Weiterentwicklungen in In- und Ausland bekannt. Filmmaterial, welches mit Schimmelpilz befallen ist wird in diesem einzigartigen Verfahren wird der Schimmel vor der Abtastung auf digitale Medien beseitigt. Dieses Verfahren ist 2008 für die Filmformate Normal-8, Super-8 und 16 mm, unter Einsatz von Anticide, von mir entwickelt worden.
Nach der Schimmelpilzentfernung ist jetzt wieder eine Leinwand-Projektion jederzeit möglich.
Ist der Pilzbefall extrem und hat die Gelatine-Filmschichten zerfressen, so kann der Fraß nur grob beseitigt und gestoppt werden. Die Erfolgsrate ist hierbei geringer. Es ist die einzige Möglichkeit die Bilder zu retten.
(Unter der Rubrik "Vorher-Nachher Effekt" wird das Ergebnis in Vorher und Nachher sehr gut demonstriert) Eine nachträgliche HD-Film-Nass-Scannung wird daher sehr empfohlen!